Rathaus Mettlach - Gemeindeverwaltung

Weitere Informationen

Besucherparkplatz am Cloef-Atrium neu gestaltet

//Besucherparkplatz am Cloef-Atrium neu gestaltet

Besucherparkplatz am Cloef-Atrium neu gestaltet

Nach rund 6-monatiger Bauzeit konnte der komplett erneuerte und neu konzipierte Parkplatz am Cloef-Atrium am 11. Oktober 2017 seiner Bestimmung im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergeben werden. Mit einem Gesamtaufwand von rund 860.000 € wurde der Platz nach den Beschlüssen des Gemeinderates neu gestaltet und bietet nunmehr für ca. 240 PKW Stellplätze. Diese Baumaßnahme war nur durch die hohe landespolitische Unterstützung aus Mitteln der Tourismusförderung möglich. Zudem gewährte das Innenministerium eine ergänzende Bedarfszuweisung. Die Bauausführung oblag nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung der Bauunternehmung Kruchten aus Besseringen. Agsta Umwelt und PJG waren die planenden Büros.

Nachdem im späten Frühjahr dieses Jahres der neue Parkplatz „Am Kurpark“ fertiggestellt werden konnte, folgte nur ein halbes Jahr später jetzt die Freigabe des komplett überarbeiteten bisherigen Besucherparkplatzes westlich des Cloef-Atriums. Insgesamt stehen damit rund 380 öffentliche Besucherparkplätze für PKW in günstiger Lage zur Verfügung. Die Busparkplätze wurden vom bisherigen Standort auf den neuen Parkplatz verlagert. Beide Parkplatzbaumaßnahmen wurden vom Wirtschaftsministerium aus Mitteln der Tourismusförderung mit 70% bezuschusst. Diese Förderung hatte Ministerin Rehlinger der Gemeinde 2015 in Aussicht gestellt; damit die Gemeinde diese städtebauliche Neuordnung in Angriff nehmen konnte. Zu dem verbleibenden Gemeindeanteil gewährte das Innenministerium 50% als Bedarfszuweisungen. Die Anteilsfinanzierung der Gemeinde erfolgte über die Saarschleife Touristik.

Unter Hinweis auf die hohe Unterstützung des Landes begrüßte Bürgermeister Daniel Kiefer bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen insbesondere den Abteilungsleiter für Wirtschafts- und Strukturpolitik im Wirtschaftsministerium Saarbrücken, Dr. Anselm Römer. Unter den zahlreichen Gästen waren auch Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, die Landtagsabgeordneten Stefan Thielen, Martina Holzner und Frank Wagner sowie zahlreiche Vertreter aus Gemeinderat und Ortsrat Orscholz. Bei der Übergabe ebenfalls anwesend waren Vertreter der Erlebnisakademie bzw. des Baumwipfelpfades Saarschleife, der Volksbank Untere Saar, Gisela Ternes für die Cloef-Touristik Orscholz und die evangelische Pfarrerin Andrea Zarpentin. Besondere Grüße richtet der Bürgermeister auch an die beteiligten Planungsbüros agsta-Umwelt und PJG sowie die Baufirmen Kruchten und beteiligte Subunternehmer sowie nicht zuletzt an die zur Feierstunde eingeladenen direkten Anwohner. Bei Letzteren bedankte sich der Bürgermeister insbesondere für das gezeigte Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme.

 

Dr. Anselm Römer stellte im Rahmen seiner Begrüßungsansprache insbesondere die in den letzten Jahren gewährten hohen Landeszuschüsse an die Gemeinde Mettlach sowie die landesweit abgehobene Bedeutung der Gemeinde Mettlach im Tourismus, insbesondere auch die zentrale Rolle der Saarschleife als touristisches Highlight heraus. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich erinnerte an die Entwicklungen in Orscholz seit der Ansiedlung der Rehaklinik Saarschleife über den Bau des Cloef-Atriums bis hin zum neu hinzugekommenen Baumwipfelpfad. Besondere Dankesworte richtete Sie an den Gemeinderat Mettlach, der diese Parkplatzbaumaßnahme auf den Weg gebracht habe. Die Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur in Mettlach und dem gesamten Landkreis sei eine kontinuierliche Aufgabe zur weiteren Stärkung des Tourismus als wichtigen Wirtschaftszweig im Landkreis Merzig-Wadern. Abschließend dankte Bürgermeister Kiefer nochmals allen Anwesenden und darüber hinaus all denen, die an diesem und den bereits abgeschlossenen Projekten mitgewirkt hatten. Abschließend erfolgte die obligatorische Freigabe des Platzes (unser Foto). Die Feierstunde schloss mit einem kleinen Umtrunk ab.

2017-10-19T11:09:20+00:00 19. Oktober 2017|Aktuelles|