Freibaderöffnung am 25. Juni

Einlassbeschränkungen erfordern die Einführung eines Online-Ticketsystems

 

Link zum Ticketkauf –> Ticketportal

EC-Kartenzahlung (SEPA-Lastschrift) ab sofort möglich!!!

Kurzbadekarte / Feierabendtarif ist erst ab 15.30 Uhr im System buchbar!

 

Allgemeine Informationen zur Öffnung des Freibades und des Ticket-Verkaufs

Im Zuge der Lockerungen der Maßnahmen in der Corona-Krise hat die saarländische Landesregierung mit Verordnung vom 30. Mai 2020 die Möglichkeit eröffnet, dass die Freibäder im Saarland ab dem 08. Juni 2020 unter Auflagen wieder öffnen dürfen.

„In meiner Rolle als Betriebsleiter“, so Bürgermeister Daniel Kiefer, „war es mir wichtig, rechtzeitig mit meinem Team in die vorbereitenden Arbeiten für eine Betriebsöffnung einzusteigen, wenn auch der mögliche Öffnungstermin zunächst aufgrund der Pandemie ungewiss blieb. Auch trotz dieser Ungewissheit haben wir immer auf eine Öffnung des Bades hingearbeitet, um unseren Familien mit ihren Kindern, aber auch allen übrigen Badegästen, in dieser doch teilweise sehr eingeschränkten Zeit etwas Normalität zurückgeben zu können.“

Wichtige Arbeitsgrundlage war dabei die Empfehlung „Bäderbetrieb unter den Bedingungen einer Pandemie“ der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB). Aufbauend auf diesem Regelwerk hat die Gemeindeverwaltung die notwendigen Maßnahmen in einem Hygieneplan für das Freibad Mettlach zusammengefasst.

Mit der neuen Rechtsverordnung sind wir nun zwischenzeitlich in die Lage versetzt, die Türen aus rechtlicher Sicht zu öffnen. Ob und unter welchen Voraussetzungen letztlich das Freibad für die Saison 2020 öffnen kann, musste dann aber auch mit dem Gemeinderat – gerade auch wegen der finanziellen Belastung aufgrund der pandemie-bedingten Maßnahmen – besprochen werden. In einer Sondersitzung am vergangenen Dienstag hat sich der Gemeinderat mit überwältigender Mehrheit nach intensiver Beratung für die Öffnung des Freibades Mettlach ausgesprochen, so dass sich „die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Mettlach und die Gäste aus der Region auf Bade- und Freizeitspaß „vor der Haustür“ freuen dürfen“, zeigt sich Bürgermeister Kiefer hocherfreut über diese Entscheidung.

 

Pandemie-bedingte Erfordernisse

  • Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Sprungbecken sind mit Auflagen nutzbar (begrenzte Anzahl, im Schwimmerbecken `Kreisverkehr´, Abstandsregelung)
  • Zur Vermeidung von „Sogwirkung“ bleiben die Sprunganlageund der Sprudelpilz geschlossenSporadisch wird die Rutsche für Gäste im Nichtschwimmerbecken geöffnet. Springen vom Block ist nur bei entsprechender Bahnbelegung und nach Ermessen der Aufsicht erlaubt.
  • Das Kinderplanschbecken steht unter Einhaltung der Mindestabstände zur Verfügung.
  • Der Aufenthalt in den Beckenumgängen ist nur zum Betreten und Verlassen der Becken gestattet.
  • Das Sitzen auf den Stufen im Beckenbereich sowie auf den Beckenrändern kann leider nicht gestattet werden.
  • Das Volleyballfeld kann gem. der Vorgaben der aktuell gültigen Rechtverordnung zur Bekämpfung der Coranapandemie genutzt werden.
  • Um Begegnungszonen zu verhindern, bleiben Sammelumkleiden sowie Duschen im Sanitärgebäude geschlossenEinzelumkleiden stehen nur in geringer Zahl zur Verfügung, weshalb die Besucher gebeten werden, diese nur im Ausnahmefall zu nutzen. Zum Abduschen sind die Außenduschen der Durchschreitebecken zu nutzen (ohne Seife).
  • Die Schließfächer für Wertsachen sind nicht nutzbar.
  • Die Begleitung durch eine volljährige Person ist abweichend von der bisherigen Regelung für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr erforderlich.
  • Verlassen Sie das Schwimmbad nach der Nutzung unverzüglich und vermeiden Sie Menschenansammlungen vor der Tür, an ÖPNV-Haltestellen und auf dem Parkplatz.
  • Vorerst findet kein Kioskbetrieb statt!
    • Die Besucher werden gebeten genügend eigene Verpflegung für ihren Besuch mitzubringen.

Einführung eines Online-Ticketsystems

Ein Verkauf an der Tageskasse findet nicht statt, um eine gesundheitsgefährdende Gruppen- oder Schlangenbildung im Vorbereich des Bades zu vermeiden. Die Tickets können ausschließlich vorab über ein Online-Buchungssystem erworben werden und sind auch im Voraus zu bezahlen. Durch dieses Ticket-System wird ebenfalls die Registrierung der Besucher und die Einhaltung der maximalen Anzahl der Badegäste sichergestellt.

Das Online-Ticket kann maximal drei Tage im Voraus erworben werden. 

In Anbetracht der Umstände und Rahmenbedingungen können in der diesjährigen Freibadsaison zudem keine Zehner-, Familien-, und Saisonkarten angeboten werden.

 

Öffnungszeiten

Der tägliche Badebetrieb erfolgt in zwei Zeitfenstern mit zwischenzeitlichem Wechsel der Badegäste. Die zugelassene Personenzahl pro Zeitfenster ist aufgrund der Beschränkungen in einem ersten Schritt auf 640 Badegäste festgesetzt – also auf insgesamt 1.280 Gäste pro Tag. (9.602 m² Liegefläche ÷ 15 m²/ Besucher = 640 Besucher).

  • außerhalb der Ferien: (Dienstag bis Sonntag + Feiertage; montags geschlossen)
    • Zeitfenster 1: 10 – 14
    • Zeitfenster 2: 15 – 20 Uhr
  • während der Ferien: (täglich)
    • Zeitfenster 1: 9 – 14
    • Zeitfenster 2: 15 – 20 Uhr

Preise

 

Schlechtwettertage

Wir behalten es uns auch in der diesjährigen Badesaison vor,

  • bei auftretenden widrigen Bedingungen oder Dauerregen sowie
  • an eindeutig vorhersehbaren Schlechtwettertagen

jederzeit kurzfristig das Freibad zu schließen. Darüber werden wir an geeigneter Stelle rechtzeitig informieren.

In Zweifelsfällen kann im Freibad Mettlach (Tel. 06864/7855) bzw. bei der Verwaltung (Tel. 06864/830) die Öffnungszeit telefonisch erfragt werden.

 

Allgemeine Hygienebestimmungen

Das Betreten und Verlassen des Freibades ist nur mit einer Mund- und Nasenbedeckung gestattet.

In allen Bereichen des Freibades (Eingänge, Toiletten, Becken, Liegewiese, usw.) müssen die geltenden Mindestabstände eingehalten werden.

Kein Einlass bei Krankheitssymptomen (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber), dies gilt auch mit Reservierungsticket!

–> Im Freibad ist ein rücksichtsvolles Verhalten der Besucher sowohl im Becken als auch auf der Liegewiese dringend erforderlich.

 

Weitere Prozessentscheidungen

Die Möglichkeit, im weiteren Saisonverlauf die zugelassene Höchstzahl der Badegäste anzupassen oder die Nutzung der Attraktionen (Sprungturm, Rutsche, Sprudelpilz) zu ermöglichen, erfolgt schrittweise in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und unter Beachtung des weiteren Infektionsgeschehens.

 

Kontaktdaten

Bei Fragen können Sie sich an folgende Stellen wenden:

06864/83-0

freibad@mettlach.de

 

Link zum Ticketkauf –> Ticketportal

 

Downloads

Badeordnung für die Benutzung des Freibades der Gemeinde Mettlach: Badeordnung

ergänzende Badeordnung des Freibades der Gemeinde Mettlach: Ergänzung Badeordnung