Gemeindewasserwerk Mettlach informiert über notwendige Trinkwasser-Chlorung

Bei Kontrollen der Trinkwasseranlagen sind geringe Überschreitungen des Grenzwertes für coliforme Keime festgestellt worden. Das Gemeindewasserwerk teilt mit, dass in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Merzig deshalb vom 08. Juli, 08:00 Uhr bis 10. Juli, 20:00 Uhr vorsorglich das Ortsnetz mittels Chlorung desinfiziert wird.

Betroffen sind die Ortsteile:

Nohn, Dreisbach, Wehingen, Blechmühle und Bethingen sowie der Stadtteil Wellingen der Kreisstadt Merzig.

Durch die Chlorung wird sichergestellt, dass die Verbraucher jederzeit mit hygienisch einwandfreiem Wasser versorgt werden. Die Chlordosierung wird so vorgenommen, dass Restgehalte von minimal 0,1 mg/l freies wirksames Chlor erreicht werden. Diese Konzentration entspricht dem in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwert und ist nicht gesundheitsschädlich. Ein Abkochgebot ist deshalb nicht erforderlich, da es sich bei der Kontamination mit coliformen Keimen um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt. Für Aquarien ist das gechlorte Wasser ungeeignet.

Bei Rückfragen steht Ihnen das Gemeindewasserwerk Mettlach unter der Telefonnummer 06864 / 93981-50 zur Verfügung.