Kunstaktion „Trabi on tour – 1000 Augen für die Welt“

//Kunstaktion „Trabi on tour – 1000 Augen für die Welt“

Kunstaktion „Trabi on tour – 1000 Augen für die Welt“

Für die Übergabe der Teilnahmezertifikate der Kunstaktion „Trabi on tour – 1000 Augen für die Welt“ an Bürgermeister Daniel Kiefer luden der Entwicklungshilfeverein „Ein Licht für Afrika“ und Friedens- und Aktionskünstler Mike Mathes vergangene Woche in dessen Atelier nach Saarlouis ein.

Bürgermeister Kiefer war der erste Teilnehmer, der im Mai 2017 auf dem Mettlacher Marktplatz für die gemeinsame Kunstaktion von „Ein Licht für Afrika“ und Künstler Mike Mathes und deren Anliegen Gesicht zeigte: für eine kulturelle Vielfalt, die dennoch eine friedliche Einheit bilden kann. Zu diesem Zweck ließ er gegen einen Geldbetrag, mit dem die Bauprojekte des Vereins in Mosambik unterstützt werden, sein Auge von Mike Mathes auf den Trabi werfen. „Sehr gerne habe ich den Auftakt zu dieser tollen Benefizaktion gemacht. Es ist einfach beeindruckend zu sehen, wie dieser gemischte Chor sein Publikum begeistert und durch die Völkerverständigung dabei humanitäre Projekt in Afrika unterstützt“, so Bürgermeister Daniel Kiefer nach dem Erhalt seines Zertifikates.

Dem Beispiel des Bürgermeisters folgten bislang dreizehn weitere Teilnehmer, darunter Landtagsmitglied Martina Holzner. Vor der Übergabe der Zertifikate stand eine Führung durch das Atelier von Mike Mathes auf dem Programm, bei der auch der Vorsitzende und Friedensbotschafter für Tausend Augen, Christoph Goergen, teilnahm. Inmitten der zahlreichen Werke des Künstlers konnte Bürgermeister Daniel Kiefer die Porträts jener Menschen bestaunen, die bisher für die lebendige Vielfalt in unserer Gesellschaft Gesicht zeigten, darunter viele normale Bürger, aber auch so mancher Promi aus Politik, Sport oder Kultur.

Wenn auch Sie für eine friedliche Gesellschaft Gesicht zeigen und auf dem fahrenden Kunstwerk verewigt werden wollen, wenden Sie sich an atelier@mikemathes.de oder c.goergen65@web.de

2018-10-17T08:53:49+00:00 17. Oktober 2018|Aktuelles|

Rathaus Mettlach - Gemeindeverwaltung

Weitere Informationen